header heilerziehungspfleger - header-heilerziehungspfleger
Ausbildung: Logopäde/in
Logopäden diagnostizieren und behandeln Störungen der Stimme, Sprache, des Sprechens, Schluckens und der Nahrungsaufnahme bei Menschen aller Altersgruppen. Sie arbeiten oft in der Sprachförderung von Kindern und beraten Eltern und Erzieher. Auch Prävention und Prophylaxe sind Teil ihrer Arbeit. Die Ausbildung umfasst theoretische Inhalte wie Anatomie und Psychologie sowie praktische Erfahrungen in Logopädie, Audiologie und Psychologie.

Berufsbild Logopäde/in bei der fswiso

Der Beruf des Logopäden gehört zu den nichtärztlichen Heilberufen. Die Aufgaben bestehen in der logopädischen Diagnostik sowie in der Therapie und Beratung bei Störungen der Stimme, der Sprache, des Sprechablaufs, des Redeflusses, der Nahrungsaufnahme und des Schluckvorgangs. Es werden Menschen aller Altersstufen behandelt. Ziel der logopädischen Therapie ist die Wiederherstellung der Kommunikationsfähigkeit des Klienten/Patienten.

Eine zunehmende Zahl von Logopäden arbeitet mit Kindern im Bereich der Sprachförderung, aber ebenso in der Beratung und Fortbildung von Eltern und Erziehern.

Logopäden sind auch in der Prävention und Prophylaxe tätig. Zudem beraten sie die Patienten und deren Angehörige.

Besonders enger Kontakt besteht zu dem behandelnden Arzt des Klienten/Patienten, der die logopädische Therapie verordnet. Oft ist auch eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen erforderlich. In seinem Bereich arbeitet der Logopäde selbstständig und eigenverantwortlich.

KONTAKT FSWISO SUHL
Private Fachschule für Wirtschaft und Soziales Suhl
Auenstraße 3 – 5
98529 Suhl
03681 800110
03681 802982
Berufsbild

Der Beruf des Logopäden gehört zu den nichtärztlichen Heilberufen. Die Aufgaben bestehen in der logopädischen Diagnostik sowie in der Therapie und Beratung bei Störungen der Stimme, der Sprache, des Sprechablaufs, des Redeflusses, der Nahrungsaufnahme und des Schluckvorgangs. Es werden Menschen aller Altersstufen behandelt. Ziel der logopädischen Therapie ist die Wiederherstellung der Kommunikationsfähigkeit des Klienten/Patienten.

Eine zunehmende Zahl von Logopäden arbeitet mit Kindern im Bereich der Sprachförderung, aber ebenso in der Beratung und Fortbildung von Eltern und Erziehern. Logopäden sind auch in der Prävention und Prophylaxe tätig. Zudem beraten sie die Patienten und deren Angehörige. Besonders enger Kontakt besteht zu dem behandelnden Arzt des Klienten/Patienten, der die logopädische Therapie verordnet. Oft ist auch eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen erforderlich. In seinem Bereich arbeitet der Logopäde selbstständig und eigenverantwortlich.

Beschäftigungsmöglichkeiten für Logopäden bieten sich:

  • in eigener Praxis (selbstständig)
  • im Angestelltenverhältnis in einer logopädischen Praxis
  • in Akut- oder Rehabilitationskliniken
  • in integrativen Einrichtungen
  • in sozialpädiatrischen Zentren.
Zugang

Realschulabschluss oder ein gleichwertiger Abschluss oder eine nach dem Hauptschulabschluss oder einem gleichwertigen Abschluss erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer, gesundheitliche Eignung, phoniatrisches Gutachten

Inhalte

Fachtheoretische Ausbildung:

Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde; Anatomie und Physiologie; Pathologie, Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde; Pädiatrie und Neuropädiatrie; Kinder- und Jugendpsychiatrie; Neurologie und Psychiatrie, Kieferorthopädie, Kieferchirurgie, Phoniatrie, Aphasiologie, Audiologie und Pädaudiologie, Elektro- und Hörgeräteakustik, Logopädie, Phonetik/Linguistik, Psychologie und klinische Psychologie, Soziologie Pädagogik, Sonderpädagogik, Stimmbildung, Sprecherziehung, Fachenglisch

Fachpraktische Ausbildung:

Praxis der Logopädie; Praxis auf den Gebieten der Audiologie/Pädaudiologie, Psychologie,

Musiktherapie 

Abschluss

Logopäde / Logopädin

Zeitraum

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.

Die Ausbildung beginnt zum Schuljahresanfang entsprechend den gesetzlichen Vorgaben zur Ferienregelung in Thüringen.

Schulgeld

kein Schulgeld

Private Fachschule für Wirtschaft und Soziales

Über uns & Abschlüsse

Die Private Fachschule für Wirtschaft und Soziales gGmbH ist Träger von Staatlich anerkannten berufsbildenden Schulen in Sondershausen, Gera, Suhl und Erfurt und anerkannter Bildungsträger nach AZAV.

Im Jahr 2013 wurden wir Preisträger beim Deutschen Schulpreis und erhielten den Preis der Jury.

Abschlüsse 

Unsere Abschlüsse genießen bundesweite Anerkennung und sind Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben, weitere Aufstiegsqualifizierung oder berechtigen zum selbstständigen therapeutischen Behandeln. Selbstverständlich helfen wir Ihnen auch nach Ihrem erfolgreichen Abschluss den beruflichen Einstieg zu finden. Beispielsweise wurden in den letzten Jahren Ergotherapeuten, Logopäden, Podologen, Heilerziehungspfleger, Erzieher fast zu 100% in Arbeit vermittelt.

Viele Auszubildende nutzen gleichzeitig die Möglichkeit, eine höhere allgemeinbildende Qualifikation wie Realschulabschluss oder allgemeine Fachhochschulreife mit ihrer Ausbildung zu erwerben. 

Schulgeld & Finanzierung

Das Schulgeld wird monatlich gezahlt. Ausnahmen in der Zahlweise können gemeinsam mit der Schule geregelt werden.

Es fallen innerhalb der Ausbildung keine weiteren Kosten für Schulbücher, Materialien oder Prüfungen an!

Finanzierung

Unsere Ausbildungen sind förderfähig nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG).

Mögliche Finanzierungsmöglichkeiten der Ausbildung können beispielsweise sein:

  • Schüler- BAföG (nicht rückzahlungspflichtig)
  • Meister-BAföG
  • Kindergeld
  • Bildungsgutschein (bei Erfüllung der Finanzierungsbedingungen)

Gern beraten wir Sie sich zu Fragen der Ausbildungsfinanzierung.

Unterkunft & Praktika

Sie benötigen während der Ausbildung eine Unterkunft? Wir helfen Ihnen gern dabei, die für Sie passende Unterkunft zu finden.
An allen Schulstandorten gibt es verschiedene Unterkunftsmöglichkeiten.

Lassen Sie sich von uns beraten! 

Praktika

Wir arbeiten eng mit zahlreichen Kliniken, Kureinrichtungen, therapeutische Zentren, Pflege- und Sozialstationen, Behindertenwerkstätten, Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie Firmen des Mittelstandes zusammen. Sie sind kompetente Partner bei der Realisierung der zu absolvierenden Praktika. 

Bewerbungsunterlagen

Ihre Bewerbungsunterlagen sollten enthalten:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Lichtbild
  • Zeugnisnachweise
  • Nachweis der gesundheitlichen Eignung
  • Nachweise von eventuell absolvierten Praktika. 

Gern beantworten wir Ihre Fragen zur Ausbildung und stehen Ihnen auch für weitere Informationen an allen Schulstandorten beratend zur Seite. 

Kontakt
KONTAKT FSWISO SUHL
Private Fachschule für Wirtschaft und Soziales Suhl
Auenstraße 3 – 5
98529 Suhl
03681 800110
03681 802982
Deine Möglichkeiten bei uns
Deine Ausbildungsberufe
ergotherapeut - ergotherapeut-1Details
Ergotherapeut/in
erzieher - erzieher-1Details
Erzieher/in
Fachhochschulreife möglich
heilerziehungspfleger - heilerziehungspfleger-1Details
Heilerziehungspfleger/in
Fachhochschulreife möglich
heilpaedagoge - heilpaedagoge-1Details
Heilpädagoge/in
kinderpfleger - kinderpfleger-1Details
Kinderpfleger/in in Mecklenburg-Vorpommern
Mittlere Reife möglich
kinderpfleger th - kinderpfleger-th-1Details
Kinderpfleger/in in Thüringen
Realschulabschluss möglich
kosmetiker - kosmetiker-1Details
Kosmetiker/in
Realschulabschluss möglich
logopaede - logopaede-1Details
Logopäde/in
sozialassistent - sozialassistent-1Details
Pflegefachmann/-frau
podologe - podologe-1Details
Podologe/in
sozialassistent - sozialassistent-1Details
Sozialassistent/in
Fachhochschulreife möglich
sozialbetreuer - sozialbetreuer-1Details
Sozialbetreuer/in
Realschulabschluss möglich